Newgen Medicals NX-7413-919 im Test
Reinigung87%
Zahnfleisch85%
Handhabung85%
Verarbeitung82%
Ausstattung84%
Preis-/Leistung90%
86%Gesamtwertung
Newgen Medicals NX-7413-919 im Test: Lesen Sie hier unseren Testbericht zur Newgen Medicals und vergleichen Sie sie mit anderen elektrischen Zahnbürsten.

Newgen Medicals NX-7413-919 – Testbericht

Unter der sperrigen Bezeichnung „NX-7413-919“ liefert Newgen Medicals eine elektrische Schallzahnbürste, die in vielen Bereichen überzeugen kann. Der Preis fällt mit rund 35 Euro relativ niedrig aus, die Ausstattung ist trotzdem komfortabel und auch die Putzleistung enttäuscht in unserem Test nicht.
Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und versandkostenfrei bestellen

Newgen Medicals

Bei „newgen medicals“ handelt es sich nicht etwa um einen aufstrebenden Hersteller von elektrischen Zahnbürsten, sondern vielmehr um einen reinen Markennamen. Der deutsche Onlineversandhändler Pearl hat sich den Namen gesichert und vertreibt darunter verschiedene Produkte aus den Bereichen Gesundheit und Wellness. Neben der Mundhygiene mit elektrischen Zahnbürsten und Mundduschen führt Pearl unter anderem auch Fitnessuhren, Personenwaagen oder auch Nackenkissen unter der Marke „newgen medicals“ im Sortiment. Hergestellt werden die Waren in der Regel natürlich nicht bei Pearl in Deutschland, sondern in Asien und werden dann lediglich mit der deutschen Markenbezeichnung versehen. So auch die hier getestete Schallzahnbürste newgen medicals NX-7413-919 und dementsprechend günstig fällt dann auch der Verkaufspreis aus: Lediglich rund 35 Euro kostet die Zahnbürste. Gerade angesichts der umfangreichen Ausstattung hat man hier also einen potentiellen Preis-Leistungs-Hit vor sich oder eben ein mangelhaftes Billigprodukt. In unserem Test verraten wir, in welche Richtung das Pendel bei der NX-7413-919 ausschlägt und wo genau die Gründe dafür liegen.

Die Ausstattung

Die Newgen Medicals Schallzahnbürste liefert maximal 35.000 Schwingungen pro Minute und muss sich zumindest in dem Bereich keineswegs vor der Konkurrenz verstecken. Selbst deutlich teurere Geräte etablierter Hersteller schwingen teilweise deutlich langsamer. Die Leistung kann bei der newgen medicals NX-7413-919 in 3 Putzmodi abgerufen werden: Super, Normal und Massage. Wie stark die Schwingungen im Normal-Modus genau reduziert werden, verrät leider auch die Anleitung nicht. Bei der Massage schwingen jedenfalls die inneren und äußeren Borsten abwechselnd und sollen so das Zahnfleisch anregen. Ein 2-Minuten-Timer mit 30 Sekunden Intervallen ist außerdem an Bord, auf eine Andruckkontrolle muss man allerdings verzichten.

Im Preis sind neben der Zahnbürste ein Bürstenkopf, ein Ladekabel, ein Netzteil sowie ein Reise-Etui, das gleichzeitig als Ladestation dient, enthalten. Der Lithium-Ionen-Akku der Zahnbürste fasst 260 mAh und kann nur im Etui geladen werden. Das wiederum kann aber nicht nur mit dem beiliegenden Netzkabel, sondern auch mit jedem üblichen Micro-USB-Kabel angeschlossen werden. Auch das Etui selbst verfügt über einen Akku, welcher allerdings nicht zum Laden der Zahnbürste genutzt wird, sondern zur UV-Sterilisation des Bürstenkopfes. Die UV-Reinigung wird automatisch gestartet, wenn der Bürstenkopf passend eingelegt und das Etui dann geschlossen wird. Nach einigen Minuten ist die Reinigung abgeschlossen und das Etui schaltet sich automatisch wieder ab.

Testergebnis – positiv überrascht

Bei der gebotenen Ausstattung würde man eher einen Preis im dreistelligen Eurobereich vermuten, aber es handelt sich hier eben nicht um einen etablierten Markenhersteller. Trotzdem sind viele Ausstattungsmerkmale keineswegs nur Show, sondern überaus sinnvoll. Das Laden per Induktion macht etwa durchaus Sinn, denn somit entfällt eine Anschlussbuchse am Gerät selbst. Die wird stattdessen zum Etui ausgelagert. Die Verarbeitungsqualität erscheint im Großen und Ganzen stimmig, auch wenn man im direkten Vergleich zu Oral-B oder auch Philips Geräten doch etwas zurückfällt. So wirkt die Newgen Medicals Schallzahnbürste hier und da doch etwas fragil und eine lange Lebensdauer bleibt fraglich. Die ist allerdings auch bei den Konkurrenten keineswegs garantiert.

Die Putzmodi lassen sich mit einer dedizierten Taste einfach auswählen und werden dann auch über kleine Leuchten angezeigt. Der Einschalter funktioniert ebenfalls zuverlässig und nach Ablauf der empfohlenen Putzzeit von 2 Minuten schaltet sich die NX-7413-919 dann auch automatisch ab. Da eine Andruckwarnung fehlt, sollten sich gerade unerfahrene Anwender immer wieder daran erinnern, dass man hier eigentlich ganz ohne Druck putzen kann. Das steht so auch in der Anleitung, eine Erinnerung während des Putzvorgangs wäre aber sinnvoll, gerade da die Bürstenköpfe relativ weich erscheinen. Ungeübte Nutzer neigen daher oft zu zu viel Druck.

Bei richtiger Anwendung gibt sich die Newgen Medicals NX-7413-919 in Sachen Putzleistung keine Blöße und muss auch den Vergleich mit anderen Schallzahnbürsten nicht scheuen. Die Zahnoberflächen wirken angenehm glatt und auch die Zwischenräume werden gut erreicht. Das Etui möchte man auf Reisen garantiert nicht mehr missen, da es erstens einen stabilen Eindruck macht, zweitens aber auch viel Flexibilität bietet. Egal ob mit dem Netzkabel oder einfach über den Laptop oder eine Powerbank – man kann die Schallzahnbürste und das Etui mit allem laden, was Strom über ein Micro-USB Kabel schickt. Der gute Akku verlangt aber auch gar nicht allzu oft danach. In unserem Test warnte die Akkustandsanzeige erst nach 23 Tagen bzw. 46 Einsätzen.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und versandkostenfrei bestellen

Testfazit – perfekt für unterwegs

Die Newgen Medicals Schallzahnbürste bietet für relativ kleines Geld eine ganze Menge und überzeugt dabei vor allem auf Reisen. Dank des guten Etuis, des tollen Akkus und der zahlreichen Lademöglichkeiten bleiben hier keine Wünsche offen. Nur wer zu zweit verreist, dürfte einen zusätzlichen Platz für eine zweite Bürste im Etui schmerzlich vermissen.

Vergleichen Sie die Newgen Medicals Schallzahnbürste mit anderen Geräten in unserem Elektrische Zahnbürsten Test.