Welche Zahnseide ist die Beste?

Aktuellen Studien zufolge benutzen gerade einmal die Hälfte der Deutschen regelmäßig Zahnseide. Klar, die Anwendung ist nicht leicht, es dauert recht lange und kann sogar weh tun oder zumindest unangenehm sein. Allerdings lohnt sich der Aufwand, denn es gibt kaum eine Möglichkeit die Zahnhygiene so stark und dabei auch noch so günstig zu verbessern, wie mit Zahnseide. In den Zwischenräumen kann weder die beste elektrische Zahnbürste, noch die Handzahnbürste oder eine Munddusche so gut reinigen wie ein Stück Zahnseide. Und das ist immens wichtig, denn in den Zwischenräumen sammeln sich Bakterien besonders gerne und können so zu Zahnfleischerkrankungen wie Parodontitis oder der gefürchteten Zwischenraumkaries führen. Zumindest jeden zweiten Tag, besser aber täglich sollte man also auf Zahnseide zurückgreifen.

Zahnseide getestet – Gewachst oder ungewachst?

Zahnseide Oral-B Verpackung
Genau wie bei Zahnpasta oder Zahnbürsten, gibt es auch bei Zahnseite mittlerweile eine nahezu unüberschaubare Auswahl. Es gibt nicht nur zahlreiche verschiedene Hersteller, jeder hat auch noch unterschiedliche Varianten im Angebot. So gibt es neben unbehandelter Zahnseide auch gewachste und sogar fluoridhaltige Produkte. Wieder andere sind mit Mintgeschmack angereichert und flauschige, dehnbare Zahnseide ist für besonders breite Zwischenräume geeignet. Unter dem Strich lässt sich aber tatsächlich ganz einfach sagen, dass es in Sachen Zahnreinigung kaum Unterschiede zwischen den verschiedenen Herstellern und Produkten gibt. Fluorid sollte in der Zahnpasta enthalten sein, sorgt in der Zahnseide aber nicht wirklich für bemerkbare Vorteile. Und auch unbehandelte Zahnseide reinigt nicht weniger gut als gewachste. Im Endeffekt kann man hier tatsächlich nach dem Preis gehen und wenn eine Zahnseide gefällt, dabei bleiben.

Bei der Verwendung gibt es einiges zu beachten

Die Zahnseide in den Zwischenraum bringen, V-förmig um einen angrenzenden Zahn legen und dann 4 – 5 mal hoch und runter bewegen. Die Zahnseide dabei nicht längs durchziehen. Darauf achten, dass die Zahnseide dabei auch in die Zahnfleischtaschen kommt. Anschließenden auch den zweiten angrenzenden Zahn so reinigen. Für jeden Zahn sollte dabei ein frischer Abschnitt der Zahnseide verwendet werden. Pro Nutzung darf man ruhig 50 cm oder mehr verbrauchen.

Zahnseide im Test: Lesen Sie hier worauf es bei Zahnseide wirklich ankommt und wie sie richtig benutzt wird.

Ähnliche Beiträge