Braun Oral-B Pulsonic im Test
Reinigung92%
Zahnfleisch92%
Handhabung90%
Verarbeitung90%
Ausstattung93%
Preis-/Leistung89%
91%Gesamtwertung
Braun Oral-B Pulsonic im Test: Lesen Sie den Testbericht zur Braun Oral-B Pulsonic und vergleichen sie mit anderen elektrischen Zahnbürsten.

Braun Oral-B Pulsonic

Die Braun Oral-B Pulsonic (ohne Slim im Namen) ist die beste Schallzahnbürste die Braun im Programm hat. Verarbeitung, Zahnfleischschonung, Zahnreinigung, die Pulsonic kann in allen Kategorien überzeugen. Während die Slim Variante im Bereich Preis-Leistung glänzt, trumpft die Pulsonic in Sachen Ausstattung auf.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 50% Rabatt sichern

Pulsonic

Bei den elektrischen Zahnbürsten von Braun Oral-B, die ein „Pulsonic“ im Namen tragen, handelt es sich um die Schallzahnbürsten im Sortiment. Während die von uns ebenfalls getestete Pulsonic Slim das günstigste Einstiegsmodell zur Welt der Schallzahnbürsten darstellt, handelt es sich bei der Pulsonic (ohne Slim) um ein Modell der gehobenen Mittelklasse. Der Motor sorgt laut Herstellerangabe für über 31.000 Schwingungen pro Minute und entspricht damit einer Steigerung von über 4.000 Schwingungen im Vergleich zur Pulsonic Slim. Außerdem ist die Pulsonic mit mehr Zubehör ausgestattet und verfügt auch über mehr unterschiedliche Reinigungsmodi als das kleine Geschwisterchen. Man kann sagen, die Pulsonic bietet von allem etwas mehr, das aber auch für einen deutlich höheren Preis.

Ausstattung

Neben der Schallzahnbürste selbst befinden sich ganze drei Aufsteckbürsten in der Packung. Das ist ordentlich und man ist so nicht nur einige Monate versorgt, es entspricht auch einem Mehrwert von über 10 Euro und ist damit nicht selbstverständlich. Außerdem ist ein einfaches, aber stabiles Reiseetui im Lieferumfang enthalten, mit dessen Hilfe die Zahnbürste samt Zubehör gut geschützt und vor allem hygienisch im Koffer verstaut werden kann. Auch der von anderen Braun Oral-B Modellen bekannte SmartGuide ist ohne Aufpreis dabei.

Der SmartGuide ist immer wieder Gegenstand erbitterter Diskussionen. Für die einen ist er eine sinnlose Spielerei ohne Mehrwert, für die anderen eine hilfreiche Innovation, die das richtige Zähneputzen enorm erleichtert. Dazu liefert er nicht nur Informationen zur Putzzeit und Quadrantenführung, sondern auch eine zusätzliche Warnung in Sachen Anpressdruck. Gerade Letzteres ist aber bei herkömmlichen elektrischen Zahnbürsten viel wichtiger, als bei Schallzahnbürsten, da hier sowieso mit minimalem Druck gearbeitet werden sollte. Letztlich muss jeder für sich entscheiden, ob eine zusätzliche Kontrolle der Putzzeit – neben dem in der Zahnbürste selbst integrierten Timer – notwendig ist.

Testergebnis – kaum Schwächen

In Sachen Verarbeitung gibt es bei der Zahnbürste von Braun Oral-B wieder einmal kaum etwas zu bemängeln. Die Pulsonic liegt sehr gut und wertig in der Hand und auch beim mitgelieferten Zubehör wirkt nichts billig oder klappert. Bei der ersten Inbetriebnahme kann das Putzgefühl für den Schallzahnbürsten Neuling durchaus befremdlich wirken, aber das gibt sich schon nach kurzer Gewöhnungszeit. Die längliche, ovale Form des Bürstenkopfes kann den Umstieg von einer Handzahnbürste zur elektrischen sogar etwas erleichtern. Der Geräuschpegel im Betrieb ist außerhalb des Badezimmers kaum noch wahrzunehmen.

Auch wenn Sie dem Nutzen des SmartGuides skeptisch gegenüber stehen, sollten Sie sich trotzdem für die Variante mit Guide entscheiden. Nicht nur dass hier auch das Etui zum Lieferumfang gehört, zum Zeitpunkt unseres Tests lag zwischen der Pulsonic Standard (ohne SmartGuide) und der Pulsonic SmartSeries (mit SmartGuide) ein Preisunterschied von nur wenigen Euro. Und mit der verbleibenden Putzzeit und dem gerade zu putzenden Quadranten immer vor Augen, verbessert sich bei den meisten auch die Putzqualität noch einmal deutlich. Die Ladestation funktioniert kontaktlos über Induktion und der Ladevorgang erfolgt direkt und ohne Fummelei.

In Sachen Reinheitsgefühl kann die Braun Oral-B ebenfalls überzeugen, allerdings ohne dass wir einen Unterschied zur günstigeren Pulsonic Slim ausmachen konnten. Aufgrund des stärkeren Motors hätte man das erwarten können. Die fünf Reinigungsmodi „Reinigen“, „Sensitiv“, „Massage“, „Polieren“ und „Tiefenreinigung“ gefallen allesamt, im Alltag werden sich die meisten dann aber vermutlich doch für einen der ersten beiden entscheiden. Und eben diese beiden sind auch die Modi die die günstigere Pulsonic Slim bietet.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon checken und bis zu 50% Rabatt sichern

Testfazit – gut ausgestattet, aber nicht billig

Mit der Braun Oral-B Pulsonic erhält man für rund 90 Euro eine sehr gute elektrische Zahnbürste, die kaum Wünsche offen lässt. Sparfüchse, die auf Extras wie den SmartGuide oder ein Etui verzichten können, sollten sich die Pulsonic Slim, unseren Preis-Leistung-Sieger näher anschauen. Hier erhält man die gleiche Leistung, mit schlankerer Ausstattung und dafür zum deutlich günstigeren Preis.

Vergleichen Sie die Braun Oral-B Pulsonic mit anderen elektrischen Zahnbürsten in unserem Elektrozahnbürsten Vergleichstest.

Ähnliche Beiträge